1987 – 2002

1987 – 2002

USA auf dem Vormarsch und Anti-Aging für Deutschland

In den USA – wie in den meisten Ländern der Welt – sind Kräuterliköre eher unbekannt. Dennoch schaffte es der Distributionspartner Sidney Frank Importing Company Inc., den eigenwilligen Likör aus Wolfenbüttel immer wieder ins Gespräch zu bringen: Mitte der 1980er Jahre setzte er mit Jägerettes und Jägerdudes erstmals Promotionteams in Bars ein. Die Marke Jägermeister wurde so für den Konsumenten erlebbar – damals ein absolutes Novum. Anfang der 90er die nächste Innovation: Damit Jägermeister eiskalt, aber trotzdem gut sichtbar für Bar- und Clubbesucher war, konnte er ab sofort aus den Tap Machines serviert werden. Zur selben Zeit zeigte sich die Marke auch von ihrer musikalischen Seite und begann die ersten Bands zu promoten.

In den 1990er Jahren fanden in Deutschland internationale Premium-Spirituosen immer größeren Zuspruch. Neue Vermarktungsideen sollten die Marke daher verjüngen: So startete 2000 die erste Website jaegermeister.de, im Einzelhandel wurden 25 Harley Davidsons im Jägermeister-Design verlost und (Musik)Events wurden immer wichtiger; den ersten großen Auftritt hatte Jägermeister 2001 beim Hamburger Schlagermove. Ebenfalls eroberten die Jägerettes nun auch Deutschland.